News und Events

02. Mai

Die historischen Salzbohrtürme in Pratteln werden verlegt

Zwei alte Salzbohrtürme aus Holz sowie drei weitere Bohrhäuser der Schweizer Salinen, die aktuell auf dem Gebiet Löli in Pratteln parallel zur Frenkendörferstrasse stehen, werden verlegt. Der Grund: Die Gebäude stehen der Kantonsstrasse im Weg, die im Rahmen des Projekts Salina Raurica näher zur Autobahn verlaufen wird.

06. Dez

Profile für Baueingabe abgesteckt

Südlich von Möhlin (AG) im Bäumlihof soll voraussichtlich ab 2023 in einer fünften Etappe unterirdisch Sole gewonnen werden. Das Projekt soll ab Frühjahr 2022 umgesetzt werden. Ende November 2021 haben die Schweizer Salinen das Baugesuch für zehn Bohrstellen und den Leitungsbau eingereicht.

18. Okt

Routinemässige Überprüfung der Solfelder Grosszinggibrunn und Sulz bei Muttenz

Im Rahmen ihres langfristigen Überwachungs- und Nachsorgekonzepts führen die Schweizer Salinen ab dem 18. Oktober 2021 Vorbereitungsarbeiten mit anschliessenden Kontrollmessungen auf dem Solfeld Sulz sowie routinemässige Kontrollmessungen auf dem Solfeld Grosszinggibrunn bei Muttenz durch.

Saline Riburg

Voriger
Nächster

Die Saline Riburg stellt sich vor

Die Saline Riburg in Rheinfelden wurde bereits 1848 in Betrieb genommen. Die 32 Mitarbeitenden sind auf die Produktion von losem Salz spezialisiert, das vor allem als Auftausalz zum Einsatz kommt. Gerade im Winter bedingt dies eine hocheffiziente Vertriebslogistik; denn es werden täglich rund 1100 Tonnen Salz produziert und zu Spitzenzeiten bis zu 8‘000 Tonnen Salz verladen. Ein grosser Teil davon wird per Bahn transportiert. Das hat Tradition in der Saline Riburg: Die Produktionsstätte ist schon seit 1875, als die Bahnlinie Bözberg in Betrieb genommen wurde, an das Bahnnetz angeschlossen.

Um das Salz zu lagern, verfügt die Saline Riburg über zwei in der Schweiz einzigartige, gigantische Holzkuppelbauten: die Saldome I und II. Zusammen mit den konventionellen Lagerhallen bieten die beiden Saldomes Platz für über 240‘000 Tonnen Salz. Damit wäre die Versorgung der Schweiz mit Auftausalz auch nach zwölf extremen Winterwochen in Folge uneingeschränkt sichergestellt.

Das in der Saline Riburg verarbeitete Salz stammt aus rund 25 Bohrlöchern in den Salzfeldern Bäumlihof, Neuland und Neumatt. Das Salzvorkommen in den drei aktiven Bohrfeldern geht jedoch im Jahr 2025 zur Neige. Um die Siedesalzversorgung längerfristig sicherzustellen, müssen neue unterirdische Salzfelder erschlossen werden. Die Schweizer Salinen prüfen deshalb derzeit die Gebiete Zelgli, Asp, Feld Nord und Ruessacher, die alle auf Boden der Gemeinde Möhlin liegen.

Führung Saline Riburg

Die Besichtigung der Saline Riburg ist erlebnisreich und beeindruckend zugleich. Eine moderne Verdampferhalle, Bohrhäuser und zwei imposante Saldomes warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Höhepunkt der Führung ist der Einblick in den Saldome II. Diese Salzlagerhalle ist der grösste Kupplebau der Schweiz und bietet Raum für rund 100’000 Tonnen Auftausalz.

Highlights der 2-stündigen Führung

  • Filmvorführung (24 Minuten)
  • Verdampferhalle
  • Historische Bohrhäuser
  • Salzlagerhalle Nord
  • Saldome II
  • Abfüllanlage

Ein Ausflug zur Saline Riburg ist für Sie und Ihre Gruppe ein eindrucksvolles Erlebnis. Reservieren Sie jetzt einen Besuchstermin und lassen Sie sich in die Welt des Salzes entführen!

Anfahrt

Saline Riburg
Riburgerstrasse 1507
CH- 4310 Rheinfelden