Routinemässige Überprüfung der Solfelder Grosszinggibrunn und Sulz bei Muttenz

Im Rahmen ihres langfristigen Überwachungs- und Nachsorgekonzepts führen die Schweizer Salinen ab dem 18. Oktober 2021 Vorbereitungsarbeiten mit anschliessenden Kontrollmessungen auf dem Solfeld Sulz sowie routinemässige Kontrollmessungen auf dem Solfeld Grosszinggibrunn bei Muttenz durch.

Das Solfeld Sulz ist nicht mehr in Betrieb, d.h. hier wird kein Salz mehr gewonnen. Dennoch führen die Schweizer Salinen alle zwei bis drei Jahre routinemässige Kontrollen durch, die der Überwachung des nicht mehr aktiven Solfelds dienen.

Bei den Vorbereitungsarbeiten, welche die Schweizer Salinen gemeinsam mit externen Firmen durchführen, werden bestehende Förderrohre ausgebaut und entsorgt. Anschliessend vermessen Experten an 21 Bohrlöchern die unterirdischen Kavernen.

Die Vorbereitungs- und Vermessungsarbeiten finden tagsüber von Montag bis Freitag statt und dauern voraussichtlich bis ins Frühjahr 2022. Während den Vorbereitungsarbeiten sind gelegentlich Motorengeräusche hörbar. Zudem wird die Baustelle je nach Tageszeit beleuchtet. Die anschliessenden Messungen laufen geräuschlos ab. Sperrungen der Wege sind nicht vorgesehen. Sämtliche Arbeiten erfolgen in Rücksprache mit den kantonalen Behörden.

Bei Fragen oder Anliegen erreichen Sie die Schweizer Salinen unter: 061 825 51 51 oder info@saline.ch

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

News und Events

18. Okt

Routinemässige Überprüfung der Solfelder Grosszinggibrunn und Sulz bei Muttenz

Im Rahmen ihres langfristigen Überwachungs- und Nachsorgekonzepts führen die Schweizer Salinen ab dem 18. Oktober 2021 Vorbereitungsarbeiten mit anschliessenden Kontrollmessungen auf dem Solfeld Sulz sowie routinemässige Kontrollmessungen auf dem Solfeld Grosszinggibrunn bei Muttenz durch.

02. Jul

Kanton Aargau verlängert Konzessionsvertrag über den Salzabbau mit den Schweizer Salinen, Kanton Basel-Landschaft überweist Konzessionsverlängerung an den Landrat

Die bestehenden Konzessionsverträge über den Salzabbau der Kantone Aargau und Basel-Landschaft mit den Schweizer Salinen AG laufen Ende 2025 aus. Nach Abschluss der Verhandlungen hat der Regierungsrat des Kantons Aargau Mitte Juni 2021 die Verlängerung des Vertrags ab 2026 mit Gültigkeit bis 2075 abschliessend genehmigt.

16. Mrz

Gestaltung der Firmengelände Schweizerhalle und Riburg mit Forst- und Naturschutzarbeiten

Am Firmengelände der Schweizer Salinen in Schweizerhalle (Pratteln) finden entlang des Rheinufers im März 2021 Baumfällungen und Aufforstungen im Rahmen der Verjüngung des Pflanzenbestands sowie aus Sicherheitsgründen statt, da das Gehölz zum Teil morsch ist. Als Kompensation werden neue Bäume gesetzt.

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien