Einrichten zusätzlicher Messstellen im Gebiet Sulz/Eigental, Grosszinggibrunn

Die Schweizer Salinen überwachen langfristig alle Gebiete, in denen sie unterirdisch Salz gewinnen, indem sie periodisch die Höhe des Geländes vermessen. Diese sogenannten Präzisionsnivellements können geringste Höhenveränderungen im Abbaugebiet von unter einem Millimeter dokumentieren und sind wichtige Begleitinstrumente einer sicheren Salzgewinnung.

Als Ergänzung zu den bisherigen langjährigen Beobachtungen installieren die Schweizer Salinen zwei neue Messstellen im Gebiet Sulz/Eigental und Grosszinggibrunn in Muttenz. Diese erheben einerseits zusätzliche Daten, die Rückschlüsse auf natürliche Hangbewegungen erlauben. Ausserdem verankern Spezialisten Feuchtesonden im Boden, um den Zusammenhang zwischen anhaltender Trockenheit und Schrumpfprozessen im Untergrund zu beobachten.

Die Installation der beiden neuen Messstellen erfolgt im Juni und Juli 2020 durch Spezialunternehmen.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

News und Events

29. Jan

Aktuell keine Besucherführungen bei den Schweizer Salinen

Aufgrund der COVID19-Massnahmen des Bundesrates finden vorläufig bis zum 6. März 2021 keine Besucherführungen bei den Schweizer Salinen statt.

25. Jan

Naturfonds «Salzgut» fördert Biodiversität in über 20 Gemeinden

Der Naturfonds «Salzgut» der Schweizer Salinen hat im Frühling 2020 18 lokale und regionale Natur- und Landschaftsschutzprojekte unterstützt. Im Dezember hat der zuständige Expertenrat weitere 16 Eingaben aus über 20 Gemeinden in der Nordwestschweiz sowie in der Region Bex/VD gutgeheissen. Auch im laufenden Jahr setzt der Naturfonds sein Förderprogramm fort.

09. Dez

Saline Riburg: Gleissanierung ist abgeschlossen

In den vergangenen drei Wochen wurden die Gleise auf der Strecke vom Bahnhof Möhlin bis in das Werk der Saline Riburg saniert. Die Bauarbeiten konnten nun abgeschlossen werden.

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien