«Herr Berger, wieso verkauft sich Auftausalz auch im Sommer?»

Im Sommer denkt kaum jemand an Auftausalz. Im Flachland liegt weit und breit kein Schnee und die Strassen glitzern nicht eisbedeckt, sondern flimmern von der Hitze. Um die Versorgungssicherheit zu garantieren, stellen die Schweizer Salinen in den Sommermonaten trotzdem ganze Berge von Auftausalz bereit.

Das Versorgungskonzept und die Salzversorgung durch Schweizer Salinen basiert auf Lagerkapazitäten bei den Schweizer Salinen aber auch bei ihrer Kundschaft. In den Monaten April bis Oktober beliefern die Schweizer Salinen deshalb im Rahmen der Sommerauffüllung die Kundenlager.

Das mag überraschen, denn gebrauchen muss man das Auftausalz bei den aktuellen Temperaturen ja nicht. Dank der Sommerauffüllung können bei den Schweizer Salinen aber die Produktion und die Auslieferung von Salz möglichst gleichmässig über das ganze Jahr verteilt werden.

Günstiger als im Winter

Für die Grosshändler und Kantone ist es im Sommer aufgrund der günstigeren Preise attraktiver, Auftausalz zu kaufen. «Zudem kann die Kundschaft sich damit auch ohne Zeitdruck auf die strenge Winterzeit vorbereiten und ihre Lager rechtzeitig füllen», erklärt Oliver Berger. Er ist bei den Schweizer Salinen für das Auftausalz-Geschäft zuständig.

«Anfang März kontaktieren wir unserer Grosskunden und befragen sie nach ihren Lagerbeständen», so Berger. Diese Informationen sind für die Schweizer Salinen wertvoll. Denn so sind sie in der Lage, die Versorgungssicherheit zu garantieren und die Nachfrage nach Auftausalz einzuschätzen. Auch können sie somit  verhindern, dass es in der Winterzeit zu Lieferengpässen kommt.

Bestens gewappnet für die Wintermonate

Dank dieser vorausschauenden Planung sind die Schweizer Salinen auch in Notfällen immer lieferbereit. Die Versorgungssicherheit ist in jeder Lage garantiert. Wenn nötig garantieren die Salinen eine Lieferung von Streusalz innerhalb von 16 Stunden an jeden Ort der Schweiz.

Berger weiss: «Besonders in frostigen und niederschlagsreichen Wintermonaten kann dies entscheidend sein. Denn nur schon ein Tag, an dem wichtige Verkehrsverbindungen wegen Eis und Schnee nicht befahrbar sind, würde kritische Lebensbereiche treffen und für grosse wirtschaftliche Verluste sorgen.»

Streusalz sorgt im Winter auf den Strassen für mehr Sicherheit.

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ihre Ansprechpartner

Dr. Urs Ch. Hofmeier

Geschäftsführer

Tel. +41 61 825 51 51
urs.hofmeier@saline.ch

Carlo Habich

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Bohrfeldentwicklung

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Verwandter Beitrag

Unterhaltsarbeiten an einem Bohrloch und eine glitzernde Überraschung
17.09.2020