Sondierbohrung in Pratteln: Bohrtiefe von 520 Metern erreicht

Die Schweizer Salinen führen seit Ende Juli 2022 eine Sondierbohrung in Pratteln durch. Diese dient der Vervollständigung und Verifizierung der durch die seismischen Messungen im letzten Quartal 2020 gewonnenen Daten. Ende November 2022 wurde bereits eine Bohrtiefe von 485 Metern und damit die dritte von insgesamt vier Sektionen erreicht.   

 Im Dezember 2022 erfolgte der Durchstoss zur Salzschicht in einer Tiefe von ca. 520 Metern. Die finale Bohrtiefe wird voraussichtlich etwas unter 600 Metern liegen. Damit werden die letzte Sektion und die Abteufung bzw. der Bohrvorgang noch vor Weihnachten weitestgehend abgeschlossen sein. Die Schlussvermessungen und weitere Abschlussarbeiten erfolgen im Januar 2023. Zwischen Weihnachten und Neujahr finden keine Arbeiten statt.

Über die Ergebnisse der Sondierbohrung werden die Schweizer Salinen informieren. Die Schweizer Salinen danken den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihre Kooperation.  

Sondierbohrung in Pratteln
Die Sondierbohrung auf dem Schneeschmelzplatz im Gebiet Stritacher bei Pratteln

Diesen Beitrag teilen auf:

Ihre Ansprechpartner

Dr. Urs Ch. Hofmeier

CEO

Tel. +41 61 825 51 51
urs.hofmeier@saline.ch

Carlo Habich

Delegierter für Soleförderung und Nachhaltigkeit

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Verwandte Beiträge

Salzminen von Bex: So viele Besuchende wie noch nie