Solfeld Bäumlihof bei Möhlin: Baubeginn der fünften Etappe

Südlich von Möhlin (AG) wird im Gebiet Bäumlihof seit 2008 in mehreren Etappen Salz gewonnen. Am 20. Juli 2022 hat der Bau der fünften Etappen begonnen.

Solfeld Bäumlihof bei Möhlin (AG)
Solfeld Bäumlihof bei Möhlin (AG)

Im Solfeld Bäumlihof bei Möhlin (AG) werden die Schweizer Salinen eine fünfte Etappe erschliessen. Die Anwohnerschaft wurden im letzten Herbst darüber informiert. Das Baugesuch wurde Ende Jahr eingereicht. Mittlerweile ist die Baubewilligung eingetroffen und die Baufreigabe ist für den 20. Juli 2022 erteilt worden. Diese fünfte Etappe, mit insgesamt zehn Bohrstellen, stellt zusammen mit den bisherigen Bäumlihof-Etappen und den Salzfördergebieten der Salinen Schweizerhalle (BL) und Bex (VD) die Salzversorgung der Schweiz voraussichtlich für die nächsten zwei Jahrzehnte sicher. 

Folgende nächste Schritte stehen an

Juli: Es ist vorgesehen, am 20. Juli 2022 mit dem Bau der fünften Etappe zu beginnen. Als erstes werden die Bohrplätze erstellt. Diese Plätze benötigen für die Bohrungen eine grössere Fläche als der Platz später im Betriebszustand haben wird.

August: Ab August 2022 werden die Vorbohrungen abgeteuft und die Bohrschächte werden erstellt. Die Vorbohrungen finden zu den üblichen Arbeitszeiten tagsüber statt.

September: Ab September 2022 werden die eigentlichen Bohrungen in eine Tiefe von 250 bis 270 Meter abgeteuft. Diese Arbeiten erfolgen rund um die Uhr, hauptsächlich um ein Festsitzen des Bohrmeissels bei Unterbruch in grosser Tiefe zu verhindern. Gleichzeitig werden die benötigten Werkleitungen für Wasser, Sole, Strom, Steuerung und Stickstoff erstellt.

Frühjahr 2024: Die gesamte Bauzeit wird anderthalb bis zwei Jahre in Anspruch nehmen. Verschiedene Faktoren, wie schlechte Witterung, Lieferverzögerungen und archäologische Funde können einen Einfluss auf die Bauzeit haben. Am Ende der Arbeiten, voraussichtlich im Frühjahr 2024, werden die Bohrplätze auf ihre definitive Grösse zurückgebaut. Allfällig beeinträchtigte und beschädigte Wege werden repariert.

Massnahmen für die Anwohnerschaft

Die Schweizer Salinen bemühen sich die Auswirkungen für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten. An exponierten Stellen werden Schallschutzwände aufgestellt. In der Nähe des Wohngebietes finden die Tiefenbohrungen in der kalten Jahreszeit statt. Erstmalig wird ein elektrisch angetriebenes und geräuschärmeres Bohrgerät eingesetzt.

Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt hauptsächlich über das bestehende Bohrfeld Bäumlihof von Westen her. Rissprotokolle wurden vorsorglich zur Erfassung des heutigen Zustandes der Häuser erfasst und dokumentiert. Zwei Messgeräte werden in der vordersten Häuserreihe in jeweils einem Keller aufgestellt. Diese messen und zeichnen Vibrationen während der Bauzeit auf. Für Anliegen und Fragen wird eine Begleitgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern der Anwohnerschaft und der Schweizer Salinen aufgestellt.

Voraussichtlich im Oktober oder November 2022 werden die Schweizer Salinen Interessierten an einem Tag der offenen Baustelle die Bauarbeiten und die dazu notwendigen Geräte und Maschinen vorstellen.

Möchten Sie zum Thema Solfeld Bäumlihof 5 auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich gerne für unseren E-Newsletter.

Diesen Beitrag teilen auf:

Ihre Ansprechpartner

Dr. Urs Ch. Hofmeier

Geschäftsführer

Tel. +41 61 825 51 51
urs.hofmeier@saline.ch

Carlo Habich

Delegierter für Soleförderung und Nachhaltigkeit

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Verwandte Beiträge

Nachhaltig in die Zukunft