«Sind die heimische Salzgewinnung und das Salzregal nicht überholte Prinzipien?»

Die Kantone halten aus guten Gründen an der autonomen Schweizer Salzversorgung fest. Das Salzregal stellt die Mobilität sicher, indem es schweizweit Gewähr für stets ausreichende Auftausalzvorräte und gleichbleibende Salzqualität bietet. Frühere Erfahrungen mit harten Wintern zeigen, dass es in der Schweiz im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern bisher nie zu einem eigentlichen Versorgungskollaps gekommen ist. Nicht zuletzt aus der Sicht der Nachhaltigkeit hat ein staatlicher Eigentümer, der nicht auf eine Gewinnmaximierung pocht, zudem grosse Vorteile. So kann bei Projekten der Umwelt- und Landschaftsschutz besser berücksichtigt werden. Auch die Kontrolle und die damit verbundene Transparenz sind durch die Nähe zu den Kantonen sichergestellt.

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ihr Ansprechpartner

Carlo Habich

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Bohrfeldentwicklung

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Saline.ch in den Social Media

Facebook

Twitter

Verwandter Beitrag

Besuchermagnet Saline Bex
16.01.2020