Seismik hautnah in Pratteln und Möhlin

Der Vibrotruck in Aktion.

Wozu braucht es eigentlich seismische Messungen? Und wie funktioniert ein sogenannter «Vibrotruck»? An zwei Besuchstagen der Schweizer Salinen, die am 24. Oktober auf der Lachmatt in Pratteln und am 14. November in Möhlin stattfanden, erklärten Fachleute, wie sie ein genaues Bild vom Untergrund erhalten.

Sehr eindrücklich waren denn auch die Live-Messungen, bei denen ein Spezialfahrzeug eine vibrierende Platte auf die Strasse presste. Die Vibrationen waren für die Besucherinnen und Besuchern hautnah spürbar und konnten gleichzeitig an Monitoren abgelesen werden.

Neben der lokalen Bevölkerung waren auch Medienvertreter vor Ort. Sie alle hatten anlässlich der Live-Demonstration die Gelegenheit, mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Und weil Lernen ja bekanntlich hungrig macht, konnte man sich am Wurststand bei schönem Wetter unter freiem Himmel verköstigen. 

Auf der Lachmatt in Pratteln informieren Fachleute über die seismischen Messungen in der Region.

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ihre Ansprechpartner

Dr. Urs Ch. Hofmeier

Geschäftsführer

Tel. +41 61 825 51 51
urs.hofmeier@saline.ch

Carlo Habich

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Bohrfeldentwicklung

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Verwandter Beitrag

Salinen-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz für Biodiversität
18.11.2020