Revisionsarbeiten in der Saline Riburg

Zweimal im Jahr wird in der Saline Riburg eine Revision der Anlagen durchgeführt. Diese stellt sicher, dass die Produktion einwandfrei funktioniert und es zu keinen unerwünschten Unterbrüchen in der Salzversorgung der Schweiz kommt.

Die Schweizer Salinen beliefern alle Kantone und das Fürstentum Liechtenstein während des ganzen Jahres zuverlässig mit Salz. Um diese Versorgung sicherzustellen, müssen sämtliche Produktionsanlagen in den Salinen einwandfrei funktionieren.

In der Saline Riburg wird deshalb regelmässig eine Revision durchgeführt. Dabei werden die Anlagen entleert, detailliert überprüft und wenn nötig Anlagenteile repariert oder ersetzt. Bestimmte Bereiche müssen ausserdem entkalkt werden. „Wir führen die Revision jeweils im Frühling und im Herbst durch“, sagt Thomas Beeler, Betriebsleiter der Saline Riburg. „Die regelmässige Überprüfung dient dem Unterhalt der Anlagen. Zudem können wir allfällige Probleme frühzeitig erkennen und unerwünschte Produktionsunterbrüche weitgehend vermeiden. Wir stellen damit sicher, dass wir die ganze Schweiz stets zuverlässig mit ausreichend Salz versorgen können“, sagt Beeler.

Während der Revisionsarbeiten produziert die Saline Riburg kein Salz. Um diese Zeit zu überbrücken und allfällige Engpässe zu vermeiden, werden entsprechende Massnahmen getroffen. „Während dieser Zeit liefern wir selbstverständlich weiter Salz aus, jedoch aus unseren Lagerbeständen“, sagt Beeler. Zusätzlich werden alle Kunden rechtzeitig angefragt, damit keine Lieferengpässe entstehen. 

Zweite Abpacklinie

Zudem wird in den kommenden Wochen in der Saline Riburg eine zweite Abpacklinie in Betrieb genommen. Damit kann auf plötzlich ansteigende Bestellmengen flexibler reagiert werden. „Ab dem Sommer 2020 können wir dann pro Stunde 2000 bis zu 2400 Säcke Salz verpacken“, sagt Beeler.

Diese Investition kostete rund 4 Mio. Franken. Sie verbessert nicht nur die Produktivität und Flexibilität, sondern erhöht die Produktionssicherheit, sollte eine Abpacklinie einmal ausfallen.

Eindrücke der Revision und der neuen Packlinie

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ihre Ansprechpartner

Dr. Urs Ch. Hofmeier

Geschäftsführer

Tel. +41 61 825 51 51
urs.hofmeier@saline.ch

Carlo Habich

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Bohrfeldentwicklung

Tel. +41 61 825 51 51
carlo.habich@saline.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Verwandter Beitrag

Unterhaltsarbeiten an einem Bohrloch und eine glitzernde Überraschung
17.09.2020